1987

Aus Heidenheimer Chronik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Januar 1987

1.1.1987 Im Jahr 1986 wurden bei Verkehrsunfällen in Stadt und Kreis Heidenheim 710 Personen verletzt und 17 Personen getötet. Die Arbeitslosenquote beträgt 5,5% das sind 1 206 Personen im Kreis Heidenheim.

2.1.1987 Die Firma Samen-Walther, Giengen, eröffnet in der Wilhelmstraße 9 eine Filiale. Die Arbeitsgemeinschaft Sozialpsychiatrischer Dienst im Landkreis Heidenheim wird in das Vereinsregister eingetragen. Die Bundespost hat südlich des Bahnhofs 30 Parkplätze angelegt.

4.1.1987 In der Marienkirche findet das 60. Musica-sacra-Konzert statt.

10.1.1987 Der Land- und Agrarsoziologe Prof. Dr. Ulrich Planck, Hohenheim, in Heidenheim 1930-1936, wurde 65 Jahre alt.

12.1.1987 Der bayerische Ministerpräsident Dr. Franz Josef Strauß spricht zur Bundestagswahl in Mergelstetten vor 4500 Besuchern. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Dr. Hans-Jochen Vogel, spricht im 21.1. im AWO-Heim Schnaitheim.

13.1.1987 Der Club der Hundeliebhaber e. V. wird in das Vereinsregister eingetragen.

14.1.1987 Der Bebauungsplan Buchhofsteige (Schmittenstraße 1) wurde vom Regierungspräsidium genehmigt.

15.1.1987 Das Bistro "Filou", Wilhelmstraße 31, wird eröffnet.

16.1.1987 Christian Truckenmüller, Fußball, ist neuer Träger der St. Georgs-Stafette des HSB.

21.1.1987 Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters für die Presse. 1987 werden die Umgestaltung des Bahnhofplatzes, der Neubau der B 19, der Marstall-Ausbau, 50 Jahre Eingemeindung Mergelstetten, internationale Kulturwochen und das neue Museum im Fruchtkasten von Schloß Hellenstein im Vordergrund stehen.

23.1.1987 Oswald Brozio, Dr. Gerhard Heckmann, Hans Philipsen und Werner Zorn werden mit der Goldenen Münze der Stadt für Verdienste um den Sport ausgezeichnet. Sportlerehrung der Stadt und des Stadtverbands für Leibesübungen im großen Rathaussaal.

24.1.1987 Der Turngau Ostwürttemberg nimmt seinen Sitz in Heidenheim, die Geschäftsstelle bleibt in Böbingen. Am 25.11. Eintrag ins Vereinsregister.

25.1.1987 Bundestagswahl: Von 35 594 Wahlberechtigten beteiligen sich 29 823 (83,7%): Es erhielt: CDU 13 106 (44,7%) Erststimmen, 11 462 (38,8%) Zweitstimmen; SPD 11 775 (40,1%) / 11 734 (39,8%); FDP 1 297 (4,4%) / 3 102 (10,5%); Grüne 2846 (9,7%) / 2 794 (9,5%); Frieden 324 (1,1%); Sonstige 424 (1,4%). Wiedergewählt wurde Prof. Dr. Manfred Abelein, CDU.

29.1.1987 Die Ritteranlagen werden von der Stadt nicht mehr für Trödlermärkte zur Verfügung gestellt.

30.1.1987 Oberschulamts-Meisterschaften im Skilanglauf auf der Asang-Loipe.

31.1.1987 Beim Wettbewerb "Jugend musiziert" errangen 1. Preise: Axel Timm (Klarinette) und Gottfried Staudenmaier (Trompete).

Februar 1987

1.2.1987 Heidenheim hat 47 611 Einwohner

3.2.1987 Am Skilanglauftag auf der Asang-Loipe nehmen 35 Sonderschulen Nordwürttembergs teil.

4.2.1987 Der Kriminalpolizei gehen 12 Rauschgifthändler ins Netz.

5.2.1987 Dr. Klaus Engelhardt wird für 20jährige Stadtratstätigkeit geehrt. Die Firma Lederwaren-Hänßler, Hauptstraße 25, eröffnet nach Umbau. Der Gemeinderat beschließt die Wiedereinrichtung der Grundschule Oggenhausen mit 935 000 DM Baukosten. Der Gemeinderat beschließt die Planung des Parkhauses am Bahnhof.

6.2.1987 Das Kindertheater der Heidenheimer Volksschauspiele unter Ilse Merkel besteht 10 Jahre. Der Landkreis eröffnet an der Grießsstraße 8 einen Recycling-Hof.

7.2.1987 Bei der Naturfreunde-Ortsgruppe Heidenheim wird Vorsitzender Ernst Müller nach 21 Jahren von Walter Rentschler abgelöst. Vor 100 Jahren wurde das Bezirkskrankenhaus auf dem Galgenberg eröffnet.

11.2.1987 Direktor Robert Kolb, fr. Gummi-Becker, Ehrenvorstand der Heidenheimer Volksschauspiele, starb im Alter von 82 Jahren.

13.2.1987 Eröffnung der Firma Binder-Optik in der Hauptstraße 11.

14.2.1987 Der Schwabenball der Donauschwäbischen Landsmannschaft findet zum 40. Mal im Konzerthaus statt.

16.2.1987 Der Kreistag beschließt den Kreishaushaltsplan 1987 mit 80 705 600 DM und 86 572 635 DM für die Kreiskrankenhäuser. Die Kreisumlage beträgt 22,3%.

17.2.1987 Die Altenpflegeschule im Caritas-Alten- und Pflegeheim besteht 10 Jahre.

19.2.1987 Der Techn. Ausschuß des Gemeinderats berät über ein neues Modell zur Bebauung des Neff-Areals an der Brenzstraße.

20.2.1987 Julia Grosse vom Max-Planck-Gymnasium wurde Kreissiegerin im Vorlesewettbewerb.

26.2.1987 Der Gemeinderat beschießt den Haushaltsplan der Stadt für 1987 mit einem Volumen von 162 370 000 DM.

27.2.1987 Johann und Anna Lehner feiern ihre diamantene Hochzeit.

März 1987

1.3.1987 Kriminalhauptkommissar Franz Bross ist neuer Leiter der Heidenheimer Kriminalpolizei. Eugen Roll trat in den Ruhestand.

4.3.1987 Der Männerchor des CVJM hat nach 85 Jahren aufgehört zu bestehen. Die letzten 55 Jahre war Friedrich Degeler Dirigent.

5.3.1987 Zum Ausbau der Erlenstraße kommt ein Enteignungsverfahren gegen zwei Grundbesitzer in Gang.

7.3.1987 Bundesbahn-Präsident Dr. Ulf Häusler ist zu Gast bei der Industrie- und Handelskammer.

9.3.1987 Die Freien Wähler Heidenheim gründen einen Verein. Hans-Joachim Kopp ist erster Vorsitzender.

11.3.1987 Bei einem Wohnungsbrand in Oggenhausen kommen zwei Kleinkinder ums Leben. Hilfsbereite Mitbürger spenden für den Sachschaden 34 000 DM.

13.3.1987 Die Allgemeine Ortskrankenkasse veranstaltet im Konzerthaus die Ausstellung "Gesund leben - aktiv bleiben".

14.3.1987 Die Brenzlestraße ist jetzt fußgängerfreundlich ausgebaut.

15.3.1987 Die Gebäude Stiller Weg 2 und Bärenstraße 1 werden für die B 19 abgebrochen.

17.3.1987 Die Lebenshilfe Heidenheim e. V. kündigt ihrem Geschäftsführer fristlos. Die Heidenheimer Verkehrsgesellschaft mbH wird gegründet. Der Landkreis ist Gesellschafter.

18.3.1987 Ministerpräsident Lothar Späth besucht die Heidenheimer Firmen Voith und Mayer KG auf der Leipziger Messe.

20.3.1987 Wiedereröffnung des umgebauten "Goldenen Löwen" in der Hauptstraße. 10 Jahre Aquarena - jeder darf einen Tag umsonst ins Wasser.

21.3.1987 Der 1984 verstorbene Arzt, Dr. Hermann Ferdinand Voss, hat dem Heidenheimer Kinderschutzbund 10 000 DM vermacht zur Ausschreibung eines jährlichen "Voss-Preises". Siemens AG hat in den beiden letzten Jahren 100 Mio. DM in Heidenheim investiert und die Zahl der Mitarbeiter auf 1841 erhöht.

22.3.1987 Feierstunde "30 Jahre Patenschaft Heidenheim-Iglau" im Paulusgemeindehaus. Die Güterabfertigungshalle beim Heidenheimer Bahnhof und 7 Waggons fielen einem Brand zum Opfer. Sachschaden über 1 Mio. DM.

25.3.1987 Gründung des Deutschen Hausfrauenbundes, Ortsverband Heidenheim, in der Schloßgaststätte. Bärbel Marten wird erste Vorsitzende.

26.3.1987 Torsten Clemens, Schillergymnasium, wurde Landessieger bei "Jugend forscht".

27.3.1987 In Berlin-Reinickendorf stellen Heidenheimer Künstler anläßlich der 750 Jahrfeier Berlins aus.

30.3.1987 Die Christianstraße wird von der Ploucquetstraße nach Osten für den Fahrverkehr geschlossen. Voith baut an der St. Pöltener Straße das neue Firmen-Rechenzentrum.

April 1987

1.4.1987 Bei der Freiw. Feuerwehr übernehmen neue Abteilungskommandanten ihre Aufgabe: in Mergelstetten Rolf-Peter Schaufelberger nach Walter Tränkle, in Großkuchen Josef Dambacher nach Albert Schmid, in Oggenhausen Gerhard Gösele nach Fritz Widmann.

2.4.1987 Eröffnung der Firma Ehleiter-Moden, Grabenstraße 28. Die Höhlen-Interessengemeinschaft Ostalb e. V. Heidenheim wird in das Vereinsregister eingetragen. Der Kinderschutzbund Heidenheim besteht 15 Jahre. Gründung des Vereins "Hilfe zur Lebens- und Arbeitsbewältigung für Menschen mit Handicaps", Badenbergstraße 40, Vorsitzende Bärbel Greipl. Am 11.5. Eintrag ins Vereinsregister. Oberbürgermeister Martin Hornung besucht mit Voith-Sprecher Dr. Michael Rogowski die Hannover Messe.

3.4.1987 Richtfest am Ökumenischen Gemeindezentrum Mittelrain. Das alte Stadtbad wird geschlossen, um in eine Berufsakademie und Gemäldegalerie umgewandelt zu werden. Am letzten Tag kostenloses Baden. Am 9.4. waren "Erinnerungen an ein altes Hallenbad" noch im Fernsehen zu sehen.

4.4.1987 Der VdK-Kreisverband Heidenheim besteht 40 Jahre.

5.4.1987 In der Aquarena ertrank ein dreijähriges Mädchen. Gründung des "Kultur- und Sportvereins türkischer Arbeitnehmer in Heidenheim".

6.4.1987 Architekt Adolf Raichle, Stadtrat von 1965-1971, starb im 79. Lebensjahr.

7.4.1987 Frau Elise Schmeisser ist 100 Jahre alt. Am 30.8. 1987 stirbt sie. Zuvor wurden hier 1982 + 1986 die letzten Hunderter gefeiert. Erster Spatenstich im Osterholz für die Gasleitung der Stadtwerke AG nach Oggenhausen und Nattheim.

8.4.1987 Monika Korger wurde erste Deutsche Meisterin im Degenfechten. Die Stadt hat von der WCM 32 000 qm Land zwischen Bahnlinie und Brenz für 2,2 Mio. DM gekauft.

9.4.1987 Eröffnung des Ulmer Backhaus-Cafe, Hauptstraße 20.

10.4.1987 Der frühere Farrenstall an der äußeren Brenzstraße wird abgebrochen.

14.4.1987 Adolf Wiedenmann, Mitinhaber des gleichnamigen Unternehmens, starb im Alter von 51 Jahren.

15.4.1987 Die Westwand der Firma Gummi-Becker wird nach einem Entwurf des Künstlers Friedrich Ernst von Garnier farblich gestaltet.

16.4.1987 Otto Fiedler, 1966-1978 Leiter des Heidenheimer Landwirtschaftsamtes, starb im Alter von 73 Jahren. Die Kanalstraße erhielt südlich der Seestraße zur Brenz hin ein Geländer.

18.4.1987 Die Heidenheimer Chronik 1986 erscheint als 26. Folge in der Heidenheimer Zeitung.

22.4.1987 Im Posthof gräbt das Landesdenkmalamt nach weiteren Teilen des Römerbades.

23.4.1987 Der Gemeinderat beschließt den Verkauf der Alexanderstraße an die Firma Voith. Wegen der Erschließung "Osterholz" hat sich eine "Aktionsgemeinschaft Nattheimer Steige" gebildet.

24.4.1987 Der FC Tauberbischofsheim gewinnt dem 27. Coupe d'Europe der Degenfechter. Den 34. Heidenheimer Pokal gewinnt Thomas Gerull, Tauberbischofsheim.

25.4.1987 Der Regionalverband Ostwürttemberg beschließt im Heidenheimer Rathaus seinen Haushaltsplan 1987 mit 489 500 DM. Die Türken feiern ihren "Tag der Kinder" in der Turn- und Festhalle Schnaitheim. Die Marinekameradschaft Heidenheim feiert ihr 60jähriges Bestehen. Landesverbandstag des Deutschen Marinebundes Württemberg im Konzerthaus.

27.4.1987 Karl Herdener vom Heimkehrerverband wird 70 Jahre alt. 400 Demonstranten zum Jahrestag des Kernreaktorunfalls von Tschernobyl in der Fußgängerzone.

29.4.1987 1. großes Aquarena-Spielfest für jung und alt.

Mai 1987

1.5.1987 Der Arbeitskreis gegen Faschismus veranstaltet eine antifaschistische Woche.

2.5.1987 Die Firma Strohm und Maier, Labormöbel, hat vor ihrem Werk in Schnaitheim den Torso einer 200jährigen Ulme aufgestellt.

3.5.1987 Hans Schweiger erhielt den Kunstpreis der Arbeitsgruppe Kultur der AWMM in Luxemburg.

5.5.1987 Paul und Maria Summa feiern eiserne Hochzeit. Die Evang. Jugendheime haben in der Arndtstraße 32 einen Laden eröffnet. Hartmut Schilling und Michael Waldenmaier führen nun die Armaturenfirma Erhard. Bundeswirtschaftsminister a. D. Dr. Otto Graf Lambsdorff spricht bei der Heidenheimer Volksbank.

6.5.1987 Der Vorsitzende des Stadtverbandes für Leibesübungen Peter Werner, Stadtrat von 1968-1980, starb im Alter von 63 Jahren.

7.5.1987 Der Freundeskreis der Ostschule Heidenheim wird ins Vereinsregister eingetragen. Vorsitzende Gisela Eisele.

8.5.1987 Festabend "50 Jahre Heidenheim-Mergelstetten" in der Turn- und Festhalle Mergelstetten. Für den Lindenbühlbrunnen und Dorfverschönerung werden 100 000 DM ausgegeben.

9.5.1987 Erster Heimatabend der Schwäb. Trachtengruppe Heidenheim im Vöhringer-Haus. Jubiläumskonzert 90 Jahre Zitherbund Heidenheim.

11.5.1987 Neuer Vorsitzender der Familienbildungsstätte Haus der Familie e. V. wird Karl Köberer. Gerhard Schweier wird Ehrenvorsitzender. Der Miniatur-Golfplatz auf dem Schloßberg ist von Karl Hitzler auf Paul Henne, Schloßgaststätte, übergegangen.

14.5.1987 Eröffnung des Mode-Stoff-Marktes Eugen-Jaekle-Platz 10.

16.5.1987 Der Gemeinderat Clichy mit Bürgermeister Catoir besucht Heidenheim. An der Ecke Clichy-/Leonhardstraße wird der Freundschaftsstein Heidenheim-Clichy von Oberbürgermeister Hornung und Bürgermeister Catoir enthüllt.

19.5.1987 Bei der Marinekameradschaft Heidenheim wird Rolf Bretzger neuer Vorsitzender. Walter Böber wird Ehrenvorsitzender.

20.5.1987 Bei der ersten Fraueninformationsbörse in Heidenheim stellen sich 30 Verbände und Gruppen im Rathaus-Foyer vor, die Frauenarbeit betreiben.

21.5.1987 Bürgermeister Roland Riegger wird vom Gemeinderat einstimmig für 8 Jahre wiedergewählt. Dr. Fritz Steinle ist seit 30 Jahren Vorsitzender des Tierschutzvereins Heidenheim. Horst Solf wird den Brunnen "Forum Romanum" auf dem Bahnhofplatz gestalten.

22.5.1987 Die Abendrealschule Heidenheim feiert ihr 20jähriges Bestehen.

23.5.1987 Stadtmeisterschaft der Heidenheimer Hundesportvereine.

24.5.1987 Die Friseur-Innung besteht 80 Jahre.

25.5.1987 Die Volkszählung 1987 ist von den Heidenheimer Bürgern trotz bundesweiter Minderheitsboykottversuchen mit wenigen Ausnahmen ganz normal durchgeführt worden. 99,86 % der Bogen kamen zurück, 45 waren falsch ausgefüllt.

26.5.1987 Vor 30 Jahren war die Weihe der Christkönigskirche Mergelstetten. Richtfest an den GBH-Bauten Brenzlestraße 4-10. Die Gemeinde Nattheim schließt mit der Stadtwerke Heidenheim AG den Anschlußvertrag für Gas ab.

28.5.1987 Baden-Württembergische Schwimm-Meisterschaften in der Aquarena.

29.5.1987 Der frühere DGB-Kreisvorsitzende, Stadtrat Heinrich Schröder, wird 70 Jahre alt. Oberbürgermeister Martin Hornung weilt mit einer Gemeinderatsdelegation anläßlich des 20jährigen Bestehens der Städtefreundschaft in St. Pölten.

30.5.1987 Landestagung des Bundes der Deutschen Hirnbeschädigten im Konzerthaus.

Juni 1987

Juni1987.jpg

1.6.1987 Die Arbeitslosenquote beim Heidenheimer Arbeitsamt beträgt derzeit 5%.

4.6.1987 Eröffnung des Bäckereifachgeschäfts mit Stehcafe Kurt Gnaier, Eugen-Jaekle-Platz 33.

5.6.1987 Das griechische Restaurant "Poseidon", Brenzstraße 10. wird eröffnet. Im Kammergebäude der IHK wird eine Ludwig-Erhard-Büste aufgestellt.

6.6.1987 Der Erweiterungsbau des Wohn- und Geschäftshauses Wahl, Wilhelmstraße 82, ist fertiggestellt.

11.6.1987 Die Firma Helmut Maier eröffnet in der Steinheimer Straße 65 das neue Einrichtungszentrum möpa-Möbelpaket.

12.6.1987 Der Gemeinderat beschließt den Forstwirtschaftsplan 1987-1996 für den Stadtwald.

13.6.1987 Ministerpräsident Lothar Späth ist zu Gast beim 7. Schloßfest der CDU. Im Naturtheater wird Shakespeares "Sommernachtstraum" und als Kinderstück "Das Dschungelbuch" gespielt. Der Landkreis veranstaltet in der Autobahnmeisterei in Heidenheim-Oggenhausen eine Kunstausstellung. Auf dem von der Stadt gekauften früheren WCM-Gelände werden die alten Lagerhallen und Schuppen abgebrochen. Der neue Brunnen am alten Amtsgebäude in Aufhausen (Bildhauer Helmut Knoll) wird von Oberbürgermeister Hornung seiner Bestimmung übergeben. Zum "Tag des Gartens" kommen die Staatssekretäre Schöttle und Baumhauer zu den Gartenfreunden auf den Zanger Berg.

14.6.1987 Die Michaelskirche erhält ein Cembalo.

15.6.1987 Vor 50 Jahren haben Paul und Sofie Henne die Schloßgaststätte eröffnet.

16.6.1987 Peter Härle eröffnet "Florians Gemäldegalerie" in der Schnaitheimer Straße 7.

17.6.1987 Der Heidenheimer Pfadfinderstamm "St. Maria" besteht 35 Jahre.

18.6.1987 Die drei katholischen Kirchengemeinden Heidenheims und Mergelstettens halten mit 2000 Besuchern einen gemeinsamen Fronleichnamsgottesdienst in der Karl-Rau-Halle.

19.6.1987 Wegen des Neubaus der B 19 wird an der Bärenstraße die frühere Bärenwirtschaft abgebrochen und sechs südlich davon an der Ulmer Straße gelegene Wohnhäuser.

20.6.1987 Bürgermeister Willi Gruber, St. Pölten, ist mit einer Delegation zur Feier der 20jährigen Städtefreundschaft in Heidenheim. Der Eugen-Jaekle-Gau des Schwäbischen Sängerbundes besteht 100 Jahre. Die Feiern sind im Gründungsort Aalen. Kinderfest in Heidenheim, Schnaitheim und Mergelstetten. Am 27.6. ist es in Oggenhausen und Großkuchen. Festkonzert des Domchors St. Pölten und des Oratorienchors Heidenheim im Saal der Waldorfschule anläßlich des 20jährigen Bestehens der Städtefreundschaft.

21.6.1987 Gaukinderturnfest im Albstadion mit 1200 Teilnehmern Die Heidenheimer Modernen Fünfkämpfer Harald Epple, Jürgen Frickinger und Ivan Solar errangen die Deutsche Vizemannschaftsmeisterschaft.

23.6.1987 Prof. Dr. Kurt Bittel spricht in Faimingen bei der Einweihung des ausgegrabenen Apollo-Granus-Tempels. Die Wohninsel "Aquarena" an der Friedrich-Pfenning-Straße wird bebaut.

24.6.1987 Einen Tag lang kommt Heidenheim in der Sendereihe "Städtetag" im 1. Programm des Süddeutschen Rundfunks. Dekan Karl Blum verläßt den katholischen Kirchenbezirk, um eine Pfarrstelle in Plüderhausen zu übernehmen. Die Arbeitsgemeinschaft Hausmüll der Länderarbeitsgemeinschaft Abfall tagt in Heidenheim.

25.6.1987 Beim Brand in einer Oggenhauser Wohnung entstehen 100 000 DM Schaden. Der Gemeinderat beschließt, künftig einmal im Jahr an einem Sonntag nachmittag 4 Stunden lang die Öffnung der Einzelhandelsgeschäfte zuzulassen. Der Bebauungsplan Enges Feld wird vom Gemeinderat beschlossen. Am 26.3. der Bebauungsplan Baindt und am 23.4. Igelhecke. Die Stadt hat im vergan-genen Winter 940 t Salz auf die Straßen gestreut. 1984 waren es noch 1080 t.

26.6.1987 Oberbürgermeister Martin Hornung feiert seinen 55. Geburtstag.

27.6.1987 Der große Kamin des alten Stadtbades wird um einen nachträglich aufgesetzten etwa 8 m hohen Teil verkürzt.

28.6.1987 Sabine Krapf wurde Internationale Deutsche Meisterin im Modernen Fünfkampf.

30.6.1987 Schuldekan Dr. Helmut Hanisch wurde neuer Vorsitzender der Lebenshilfe e. V. nach Dekan Karl Blum.

Juli 1987

1.7.1987 Der Heidenheimer CDU-Landtagsabgeordnete Werner Baumhauer wird Staatssekretär im neugeschaffenen Umweltministerium Baden-Württemberg. Der bisherige Direktor des Amtsgerichts, Traugott Haen, wurde Direktor des Amtsgerichts Reutlingen. Sintflutartige Regenfälle überfluten in Heidenheim 120 Keller. Ein Blitzschlag verursacht bei der Firma Ploucquet 250 000 DM Brandschaden. Das Zimmereigeschäft und Sägewerk Hans Kenntner, Goethestraße 4, besteht 85 Jahre. Der Totenbergfelsen wurde über der Kanalstraße mit einem Stahlnetz gegen Steinschlag abgesichert. Im Landkreis gibt es 72 592 Kraftfahrzeuge. Werner Sedlatschek wird neuer Leiter des Staatl. Vermessungsamts, nachdem Werner Baumhauer Staatssekretär wurde.

5.7.1987 Der Ehrenbürger Professor Dr. Kurt Bittel feiert seinen 80. Geburtstag. Anton und Hermine Weiss, Sonnenrainweg 20, feiern diamantene Hochzeit.

7.7.1987 Die Einmündung der Friedenstraße in die Römerstraße wird neu gestaltet. Monika Richter ist die fünfmillionste Besucherin des Waldbades seit der Eröffnung 1954.

8.7.1987 Duckereibesitzer Peter Fritz Rees wird 60 Jahre alt. Richtfest am neuen Druckereigebäude Rees in den Seewiesen.

9.7.1987 Das Bettenhaus Schmid, Hauptstraße 4, wird nach umfangreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten wieder eröffnet.

10.7.1987 Robert Weißenberger, Vorsitzender der Schwäb. Trachtengruppe Heidenheim, starb im Alter von 50 Jahren.

18.7.1987 Das Gebäude Hauptstraße 7 wurde grundlegend renoviert.

24.7.1987 Der Schüleraustausch mit Clichy fand in Frankreich erstmals in Murat-le-Quaire statt.

25.7.1987 Beim Blumenschmuck-Wettbewerb errangen 1. Preise: Hedwig Kling, Beethovenstraße 63 (Vorgarten), Bruno Kinzler, Rosenbergstraße 29 (Balkon), und Erna Oberlader, Fuhrgasse 1 (Hausschmuck).

31.7.1987 Bei der Sammelkläranlage Schnaitheim wird ein Regenüberlaufbecken für 2,5 Mio. DM gebaut.

August 1987

August1987.jpg

2.8.1987 Der langjährige Heidenheimer Kommunalpolitiker, Friedrich Degeler, MdL 1968-1972, wird 85 Jahre alt. Das Schnaitheimer Turneridol, Hans Seizinger, wird 80 Jahre alt.

3.8.1987 Die neue Straße unter dem Totenbergfelsen ist befahrbar.

6.8.1987 Heidenheim wird auf den Schildern der neuen Autobahn von Norden her ab Ellwangen genannt.

9.8.1987 Die 8. Süddeutschen B-Jugendmeisterschaften der Leichtathleten finden im Albstadion statt.

11.8.1987 Das Hotel-Restaurant Württemberger Hof, Bergstraße 32, wurde nach langer Zeit wieder eröffnet. Zur Beseitigung der Finanzierungslücke der Lebenshilfe Heidenheim e. V. von 4,5 Mio. DM hat Landrat Dr. Würz ein Sanierungskonzept zusammengestellt. Der Unterstützungsverein des Industrievereins Heidenheim e. V. wird in das Vereinsregister eingetragen.

12.8.1987 Der Heidenheimer Feuerwehrkommandant und Kreisbrandmeister Adolf Ruof feiert seinen 60. Geburtstag. Die Brenzbrücke an der Piltz'schen Unterführung wird etwas nach Süden versetzt.

14.8.1987 Das Wedelbauwerk unter der Clichystraße wird grundlegend saniert.

15.8.1987 Die Firma Voith schafft auf ihrem früheren Gärtnerei-Gelände 300 neue Stellplätze zu den 1450 vorhandenen.

16.8.1987 Carsten Weithe wurde bei den Rollkunstläufern Deutscher Meister der Nachwuchsklasse.

17.8.1987 Willi Eberhardt scheidet aus dem Ortschaftsrat Heidenheim-Oggenhausen aus. Seine Nachfolgerin wird Paula Nitschke. Seit 25 Jahren gibt es in der Hauptstraße eine Tchibo-Kaffeefiliale.

18.8.1987 Richtfest am Büroneubau der GBH an der Rosenstraße. Richtfest an den vier Doppelhäusern des Siedlungswerks im Hagen.

19.8.1987 Die Grundschule Heidenheim-Oggenhausen wird im renovierten Schulhaus nach 16 Jahren wieder eröffnet.

22.8.1987 Dr. Hartmut Sommer, Chefarzt der Inneren Abteilung des Kreiskrankenhauses, wurde zum Professor ernannt. Bernd Weltin von der Stadtverwaltung hat eine Dokumentation über die "Kommunale Wirtschaftsförderung in Heidenheim" erarbeitet.

25.8.1987 Das renovierte frühere Bahnhof-Hotel wird von der Berufsakademie in Betrieb genommen. Beim erstmals veranstalteten Naturgartenwettbewerb errang Marianne Kurz, Kistelbergstraße 23, den 1. Preis.

27.8.1987 Dekan Traugott Scheytt feiert seinen 60. Geburtstag. Das Packerei-Gebäude im Posthof wurde abgebrochen. Die Grabungen nach dem Römerbad werden dort fortgesetzt. In den Heidenheimer Bädern entfällt die Bademützenpflicht.

28.8.1987 Oberbürgermeister Martin Hornung übernimmt den als Festsaal renovierten Marstall auf Schloß Hellenstein vom Land mit einem Konzert.

30.8.1987 Der Evang. Gemeindeverein Schnaitheim besteht 60 Jahre.

September 1987

September1987.jpg

1.9.1987 Direktor Klaus Friedrichs wird neuer Leiter des Amtsgerichts Heidenheim. Das Malergeschäft Hans Zeger, Kantstraße 32, besteht 25 Jahre. Der Antikriegstag wird erstmals von einigen Organisationen in Heidenheim gemeinsam im Konzerthaus begangen.

2.9.1987 Die neu gestaltete und im Eingang veränderte Konzerthausgaststätte wird eröffnet.

4.9.1987 Die Tankstelle Sepp Krannich, Schnaitheimer Straße 153, besteht 20 Jahre.

5.9.1987 Die HEIDENHEIMER ZEITUNG führt zum 6. Mal die Gesundheitsaktion "Mach mit, werd' fit" durch. Die Werkfeuerwehr J. M. Voith besteht 100 Jahre. Die Internationalen Kulturtage Heidenheim werden von Oberbürgermeister Hornung während des Straßenfestes in der Hauptstraße eröffnet. Die Kreuzung Zoeppritz-/Hainenbachstraße wird plangemäß ausgebaut.

8.9.1987 Die CDU-Landtagsfraktion besucht Heidenheim. Beim Aquarena-Freizeitbad wird für die Internationalen Kulturtage ein Kulturzelt aufgestellt. Das ehem. Forstamtsgebäude Heinrich-Voelter-Straße 1 wird für das Autobahnamt außen renoviert. Beim Kalkwerk Schwenk an der Nördlinger Straße wurde der 25 m hohe alte Kalkofen gesprengt.

9.9.1987 Das alte Theatercafe im Naturtheater-Areal weicht einem Neubau.

10.9.1987 Peter Kuhn wurde neuer kath. Schuldekan für Heidenheim. Neue Bebauungspläne für das Stauferfeld und das Osterholz werden aufgestellt. Der Gemeinderat beschließt neue Steuersätze für die Vergnügungssteuer ab 1.1.1988.

11.9.1987 Die Beauftragte der Bundesregierung für Ausländerfragen, Staatsministerin a. D. Liselotte Funcke, spricht anläßlich des 10jährigen Bestehens des Heidenheimer Ausländerbeirats im Konzerthaus. Das Cafe Matzner am Berliner Platz besteht 25 Jahre.

12.9.1987 Die Firma Getränke-Maier, Mittelrainstraße 14, besteht 50 Jahre.

13.9.1987 Der Fabrikant und Erfinder Heinrich Voelter starb vor 100 Jahren.

14.9.1987 Neuer kath. Dekan wird Pfarrer Herbert Gube, Giengen. Die Stadtwerke Heidenheim AG hat den Gasanschluß nach Nattheim fertiggestellt. Oberbürgermeister Hornung und Bürgermeister Henle entzünden die erste Flamme. Zehn Heidenheimer Senioren sind erstmals in der Ferienkolonie der Stadt Clichy in Frankreich.

15.9.1987 Bei Ausgrabungen nördlich des Römerbades wurde eine Straße entdeckt. Die Michaelskirche wird außen für 100 000 DM renoviert.

17.9.1987 Gründung der Ortsgruppe Heidenheim des Deutschen Freidenker-Verbandes e. V. im Gasthaus zum Kronprinzen.

19.9.1987 Die Gartenfreunde Mergelstetten e. V. feiern ihr 50jähriges Bestehen. Landtagspräsident Erich Schneider spricht. Die Junggärtnergruppe Flora Heidenheim besteht 40 Jahre.

23.9.1987 Das Kaufhaus Steingaß wurde im Innern für 1,5 Mio. DM neu gestaltet.

Im Fruchtkasten auf Schloß Hellenstein wird das Museum für Kutschen, Chaisen, Karren als Zweigmuseum des Württ. Landesmuseums eingeweiht. Die Minister Dr. Guntram Palm und Prof. Dr. Helmut Engler sind dabei. 10 000 Besucher kommen in den nächsten zwei Tagen zur kostenlosen Besichtigung.

24.9.1987 Der Gasanschluß von Itzelberg wurde von der Stadtwerke AG fertiggestellt. Der Techn. Ausschuß des Gemeinderats beschließt für den Totenbergfriedhof einen langfristigen Baumpflanzleitplan.

25.9.1987 Ein Brand bei Blumen-Joeken in Heidenheim-Schnaitheim, Würzburger Straße, verursacht 200 000 DM Schaden.

26.9.1987 Der Sängerkranz Heidenheim e. V. erhält eine neue Fahne.

29.9.1987 Das Grabmonument des Ehrenbürgers Josef Weiss, der 1907 in München starb, wurde vom Münchener Nordfriedhof in den Totenbergfriedhof überführt.

Oktober 1987

Oktober1987.jpg

1.10.1987 Teppichhandel Anissi ist seit 20 Jahren in Heidenheim. Das Foyer des Hellenstein-Gymnasiums wird 1988 um 410 000 DM neu gestaltet. Der Gemeinderat begründet den "Kurt-Bittel-Preis" für Süddeutsche Altertumskunde, der mit 10 000 DM ab 1989 zweijährig vergeben wird. Anstelle des bisherigen Theatercafes des Naturtheaters wird ein neues Mehrzweckgebäude gebaut. Die früher geplante Verbindung Waldstraße-Bühlstraße wird vom Gemeinderat aufgegeben.

2.10.1987 Der Landkreis feiert das 100jährige Jubiläum des Kreiskrankenhauses Heidenheim mit Ministerin Barbara Schäfer in der Mergelstetter Turn- und Festhalle.

4.10.1987 Die Heidenheimer Jugendmusikschule unter Leitung von Gert Baetge besteht 10 Jahre.

7.10.1987 Der Zweckverband Internationale Datenverarbeitung Ulm hält seine 17. Verbandsversammlung im Konzerthaus ab.

8.10.1987 Die zwölf Industrie- und Handelskammern des Landes halten ihre 149. Volltagung im Heidenheimer IHK-Gebäude.

9.10.1987 Eröffnung des neuen Suzuki-Autohauses Krainer, In den Seewiesen 12. Zu Ehren von Prof. Dr. Kurt Bittel findet im großen Rathaussaal das 3. Heidenheimer Archäologie-Colloquium statt.

10.10.1987 Auf dem neuen Festplatz an der Nördlinger Straße findet die erste große Gewerbeausstellung "Kontakta" statt. Frau Minister Barbara Schäfer und die Staatssekretäre Baumhauer und Schöttle kamen. 75 580 Besucher.

11.10.1987 Gauversammlung des Schwäb. Albvereins in der Festhalle Mergelstetten.

13.10.1987 Der Pavillon am Bahnhofhotel-Eck wird abgebrochen. Die Kastanie wird dabei gefällt.

14.10.1987 Hans Langenbucher wurde neuer Vorsitzender des Stadtverbandes für Leibesübungen.

16.10.1987 Die neue Ballspielhalle Schnaitheim wird von Oberbürgermeister Hornung ihrer Bestimmung übergeben. Architekt ist Dipl.-Ing. Raichle, Kosten 5 Mio. DM.

18.10.1987 Die Heidenheimer Philatelisten feiern 25jährige Freundschaft mit den Philatelisten Clichy. Sonderpostamt mit Sonderstempel im Rathaus.

19.10.1987 Der Gemeinderat besucht die Stadt Heilbronn. Die Firma Leder-Maier, Hauptstraße 52, begründete vor 50 Jahren ihren Ledergroßhandel.

20.10.1987 Der Kammerchor des Schillergymnasiums unter Leitung von Werner Neuber gibt in Israel 11 Konzerte.

21.10.1987 Das an das Schnaitheimer Rathaus angebaute Gebäude Am Rathaus 10 wird abgebrochen.

22.10.1987 Forstoberamtsrat Richard Wiedenmann erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande.

23.10.1987 Thommy-Schuhe, Schmelzofenvorstadt 33, wird eröffnet.

24.10.1987 Jörg Schlyia eröffnet in der Beethovenstraße 43 die Mineralien-Schatzkiste. Im Kreiskrankenhaus wird der Erweiterungsbau für die operative Intensivstation, das Zentrallabor, das zentrale Schreibzimmer und die technische Verwaltung bezogen. Die Lebenshilfe Heidenheim e. V. besteht 25 Jahre. Der Techniker Hartmut Krause wurde 18 Monate lang in Saudi-Arabien festgehalten.

25.10.1987 Zum 10. Mal findet im Rathaus die "Interdia"-Fotoausstellung statt.

29.10.1987 Hans Wulz hat das Buch "Heidenheimer Originale" im Verlag Hans-Joachim Kopp herausgegeben.

30.10.1987 Das Einrichtungshaus Ernst Füchsle, Schnaitheimer Str. 44-46, besteht 25 Jahre.

31.10.1987 Der Magische Zirkel Heidenheim-Aalen begeht sein 25jähriges Bestehen im Sasse-Theater in Schnaitheim. Eine Delegation der Provinz Hubei/China weilt zur Kontaktaufnahme in Heidenheim.

November 1987

November1987.jpg

1.11.1987 Vor 40 Jahren wurde die Bezirksgruppe der Gartenfreunde Heidenheim gegründet.

2.11.1987 Ministerpräsident Dr. Lothar Späth und die Staatssekretäre Baumhauer, Mühlbeyer und Ruder werden vom Oberbürgermeister und Landrat in Heidenheim empfangen. In Heidenheim haben sich nun sieben Prostituierte niedergelassen. Ministerpräsident Dr. Lothar Späth bringt die Nachricht nach Heidenheim, daß die Berufsakademie ab sofort den Bereich Wirtschafts-Informatik bekomme. Der Ballonsportclub Hellenstein e. V., Heidenheim, wird in das Vereinsregister eingetragen.

3.11.1987 Die Heidenheimer Volksbank überschreitet mit ihrer Bilanzsumme die Milliarden-DM-Grenze.

4.11.1987 Die Malerwerkstätte Südanstrich, Christian Thumm, Inh. Anton Brandhuber, besteht 50 Jahre.

6.11.1987 Der österreichische Bundeskanzler Dr. Franz Vranitzki ist bei der Firma Voith zu Gast. Der Liederkranz Mergelstetten feiert sein 150jähriges Bestehen. Ausstellung im Mergelstetter Rathaussaal.

10.11.1987 Der Rotex-Bekleidungsmarkt Schnaitheimer Straße 11 wird eröffnet.

11.11.1987 Das Heidenheimer Adreßbuch 1987 ist im Städteverlag Wagner und Mitterhuber, Fellbach, erschienen. 32 Fecht-Schulmannschaften aus Baden-Württemberg sind beim Schulsportwettbewerb im Werkgymnasium. Beim Bahnhofplatz-Umbau wurde ein Stück der römischen Kastellmauer freigelegt. Richtfest am evang. Gemeindehaus in Oggenhausen.

13.11.1987 Die Arbeiterwohlfahrt hat von der Stadt das Gebäude Am Wedelgraben 8 gekauft und richtet dort ein Sozialzentrum ein.

14.11.1987 Die Heilpädagogische Berufsausbildungsstätte Heidenheim-Aufhausen besteht 10 Jahre.

19.11.1987 Erster Empfang einer baden-württ. Landesregierung in Heidenheim. Staatssekretär Werner Baumhauer empfängt in der Schloßgaststätte Politiker aus Kanada. Die "Exklusiv-Mode" von Eleonore Hage, Hauptstraße 50, wird eröffnet.

20.11.1987 Der Christkindlesmarkt ist wieder in der Hauptstraße und wird nun als Krämermarkt bezeichnet.

23.11.1987 Staatssekretär Hermann Mühlbeyer bringt der Lebenshilfe Heidenheim e. V. die Mitteilung, daß seitens des Landes die Sanierung mit insgesamt 3,8 Mio. DM zustande kommt. Der Landkreis erhöht die Abfallgebühren ab 1.1. 1988. Die Bundesbahn beginnt mit dem Bau der Eisenbahnbrücke an der St. Pöltener-Straße.

25.11.1987 Die "Traubengasse" zwischen Haupt- und Grabenstraße wurde neu gestaltet.

26.11.1987 Ignaz und Maria Stadtmüller, Schumannstraße 1, feiern diamantene Hochzeit. Das Volumen des städt. Haushaltsplans 1987 erhöht sich auf 168 875 000 DM (Verwaltungshaushalt 128 615 000 DM, Vermögenshaushalt 40 260 000 DM).

28.11.1987 Die Lebenshilfe eröffnet am Eugen-Jaekle-Platz 1 eine Verkaufsstelle.

29.11.1987 Der Ortsviehversicherungsverein Heidenheim wurde vor 50 Jahren gegründet. Vorsitzender ist Georg Bosch, Aufhausen.

30.11.1987 Der neue Rindenschrotplatz des SV Mergelstetten auf den Reutenen wurde von der Stadt fertiggestellt.

Dezember 1987

Dezember1987.jpg

5.12.1987 Handelsschulrat Karl Hartmann, Kreisrat und Stadtrat von 1959-1971, starb im Alter von 85 Jahren. In der Erchenstraße 14 wurde die Pension PöItl eröffnet. Der Kammerchor des Schillergymnasiums errang den 1. Preis im Landeswettbewerb "Jugend singt".

6.12.1987 Die Christuskirche wurde vor 30 Jahren eingeweiht.

7.12.1987 Vor 40 Jahren fand die erste demokratische Gemeinderatswahl statt. Von den Gewählten leben noch Albert Goeser, Richard Nicoletti und Michael Schlichter. Im Kreiskrankenhaus können künftig kein Alkohol und keine Tabakwaren mehr gekauft werden.

9.12.1987 Der ärztliche Direktor des Kreiskrankenhauses, Dr. Dieter Heitmann, wird 50 Jahre alt.

10.12.1987 Ein Brand in der Holzwollefabrik Mühlberger, Schnaitheim, Nattheimer Straße, verursacht einen Schaden von 500 000 DM. Der Technische Ausschuß des Gemeinderats befaßt sich erstmals mit einem großen Saal beim Konzerthaus.

11.12.1987 Der Wasserpreis in Heidenheim wird ab 1.1. 1988 von 1,40 DM auf 1,70 DM erhöht. Das Wedelbüble wurde von Unbekannten gestohlen, wurde aber wieder aufgefunden.

12.12.1987 Das neue Kutschenmuseum im Schloß haben in zwei Öffnungsmonaten des Jahres 1987 insgesamt 9622 Menschen besucht.

16.12.1987 Das Land Baden-Württemberg hat den Verein "Kinder und Kunst" als vorbildliche kommunale Bürgeraktion 1987 mit dem Preis von 5000 DM ausgezeichnet.

17.12.1987 Eine Städtepartnerschaft mit Sisak/Jugoslawien wird vom Gemeinderat einstimmig beschlossen. Der Gemeinderat beschließt die Aufstellung eines Bebauungsplans für das Neff-Areal im Stadtzentrum.

18.12.1987 Nachdem Heidenheim 1981 den Autobahnanschluß nach Süden feierte, wird nun der Anschluß nach Norden eröffnet. Bundesverkehrsminister Dr. Jürgen Warnke ist bei der Feier in der Ballspielhalle Heidenheim-Schnaitheim. 900 Gäste sind dabei.

22.12.1987 Karl Kircher, Kreisrat und Stadtrat von 1965-1971, starb im Alter von 68 Jahren. Erika Kissanek, Heidenheim-Schnaitheim, wurde Bundessiegerin bei der 18. Bundeskaninchenschau in Stuttgart. Die Kreuzung Würzburger Straße/Hintere Kirchwiesen wurde mit einer Ampel versehen.

23.12.1987 Dr . Elmar Grasser, Vorstandsmitglied der Paul Hartmann AG, wird 60 Jahre alt. Ralf Bürzele, Hellenstein-Gymnasium, errang den 1. Preis beim Landeswettbewerb "Mathematik".

24.12.1987 Das aus dem Jahr 1715 stammende Gasthaus zum "Hirsch" in Schnaitheim wurde renoviert.

26.12.1987 Reinhold Wengert, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Mergelstetten, ist 60 Jahre alt.

29.12.1987 Das frühere Gasthaus zum "Ritter", Wilhelmstraße 50, wurde Teil des Einrichtungshauses Linse.

30.12.1987 Das Reisebüro Witt-Touristik-Service, Grabenstraße 22-24, wurde eröffnet.

31.12.1987 Die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg erhielten dieses Jahr Hildegard Sauvant, Günter Schenkluhn, Rolf Schiele, Walter Vogler, Heinz Willkomm und Friedrich Zwickel. Zur Landtagswahl 1988 sprach in Heidenheim Minister a. D. Erhard Eppler, SPD.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge